Crailsheim-Zeitgeschichte eine Internetseite von Dr.rer.pol.Armin Ziegler gewünschte Kapitel bitte anklicken
Crailsheim-Zeitgeschichteeine Internetseite von Dr.rer.pol.Armin Zieglergewünschte Kapitel bitte anklicken

1847      Vorstand des Historischen Vereins für das württembergische Franken

Geschäfts-Ordnung des Historischen Vereins für das württembergische Franken
(veröffentlicht in dem 1. Heft der Zeitschrift des Vereins, Jahrgang 1847, gedruckt bei Friedrich Stüber, Crailsheim.)

§ 1. Die Geschäftsführung besorgt nach den Statuten ein Central-Ausschuss, bestehend aus einem Vorstand, Secretär, Redakteur und Rechner, welche von einer Hauptversammlung auf 3 Jahre gewählt werden.

§ 2. Der Central-Ausschuss ist in seiner Wirksamkeit an die Statuten, so wie an die Beschlüsse der Hauptversammlungen, resp. Der Gesamtausschuss-Sitzungen gebunden. Er besorgt die Aufnahme neuer Mitglieder und trägt sie der nächsten Hauptvertsammlung vor. In seinem Ermessen steht die Wahl von Ehrenmitgliedern.

§ 3. Bei allen wichtigen Angelegenheiten hat der Centralausschuß den Rath und die Meinung der Anwälte zu hören. Der Gesamtausschuss versammelt sich nach Bedürfneß an einem geeigneten Orte, welcher vom Vorstand so zu wählen ist, daß auch Ausschußmitgliedern das persönliche Erscheinen möglichst leicht gemacht wird. Wo sich der der gegenstand schriftlich abmachen läßt, ist jedoch dieser Weg einzuschlagen und auch bei Zusammenkünften bleibt es den Verhinderten unbenommen, ihre Ansicht und Stimme schriftlich abzugeben.

§ 4. Der Vorsteher beruft und leitet die Ausschuß- und Hauptversammlungen (selbst oder durch seinen Vertreter, § 31). Er  unterschreibt die wichtigsten Ausfertigungen, so wie die Geldverwilligungen innerhalb des Etats, dirigirt die laufende Correspondenz u. dergl.

An ihn hat man sich mit Anträgen und Bitten zu wenden, welche den Verein betreffen, bei ihm sind die Vorträge u. dergl. anzumelden, welche bei einer Hauptversammlung wollen vorgebracht werden.

§ 5. Der Secretär geht dem Vorstande an die Hand und fürt die Correspondenz des Verins; er controsigniert die wichtigen Ausfertigungen, die nicht unter seinem Namen alleine gehen, führt bei den  Sitzungen des Ausschusses und bei Hauptversammlungen das Protokoll. An ihn gehen Beitritts- und Austrittserklärungen, er führt die Liste der Mitglieder u. dergl.

§ 6. Dieser Geschäftskreis des Secretärs macht es wünschenswerth, daß derselbe wo möglich in einem  Ort wie der Vorstand sich befinde, widrigenfalls dieser für die laufende Geschäfte einen Stellvertreter aus der Zahöl der örtlichen Mitglieder sich erwählen dürfte.

§ 7. Der Redacteur besorgt die Herausgabe der Vereinszeitschrift. Er ordnet das Material, bereitet es zum Drucke, überwacht die Correctur und den Vertrieb u.s.w.
Er hat zugleich die Oberaufsicht über die Bibliothek und des Archivs des Vereins und ihm bsonders liegt es auch ob, auf diejenigen Werke aufmerksam zu machen, deren Anschaffung für die Zwecke des Vereins von besonderen Werth ist. (Anlegung eines Desideranden-Katalogs.)

§ 8. Die Auwahl der in der Zeitschrift abzudruckenden Manuskripte, aus den für das Vereinsarchiv  einkommenden Beiträgen und Arbeiten, besorgt der Redacteur unter Mitwirkung des Vorstands und Secretärs. Es ist dabei stets Rücksicht auf die Mannichfaltigkeit zu nehmen, soweit nicht die Gründlichkeit darunter leide.



 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Armin Ziegler