Crailsheim-Zeitgeschichte eine Internetseite von Dr.rer.pol.Armin Ziegler gewünschte Kapitel bitte anklicken
Crailsheim-Zeitgeschichteeine Internetseite von Dr.rer.pol.Armin Zieglergewünschte Kapitel bitte anklicken

1896 -1900 Notizen
Quelle: Werner Martin Dienel, Band II
 

1896
Der Gemeinderat beschließt den Bau eines Schlachthauses. Die Bürgerwache weiht eine neue Fahne. Erstmals wird ein Kinematograph vorgeführt. Wieder aktuell sind Fragen der Wasserversorgung, der Anschlüsse an das Telefonnetz und Klagen über fehlende Fabriken. Ein Stenographenverein beginnt mit Kursen. Veteranen- und Kriegerverein schließen sich zusammen und feiern erstmals ein Parkfest. An der St. Johanneskirche wird die Helmstange repariert. Die Vereine begehen den Sedan-Tag.
 

1897

Vermehrt durchgeführt werden gemeinsame Schlittenpartien und das Eislaufen. Das Schlachthaus wird eingeweiht. Erstmals finden ein Negerkonzert und ein Dia-Vortrag statt. Die Stadt ist Austragungsort des Hohenloher Gausängerfestes. Die Firma Arnold offeriert ein Lager elektrischer Artikel. Besprochen werden Fragen einer Feldbereinigung, einer künstlichen Eisbahn, der Einsatz von Militär-Radfahrern beim Kaisermanöver und immer wieder die Saalbau-Frage
 

1898

Der Gemeinderat beschließt die Schließung des alten Friedhofs und die Neuanlegung an der Blaufelder Straße. Die Gewerbebank plant den Neubau eines eigenen Gebäudes. Das Dampf-Sägewerk Gscheidel wirbt mit neuen Einrichtungen. Bismarcks Tod gibt Anlaß zu zahlreichen Veranstaltungen. Neu gegründet wird ein katholischer Arbeiterverein. Die Post baut ihr neues Postamt. Als Ratsschreiber wird Hugo Sachs, der spätere Stadtschultheiß, angestellt. Turngemeinde und Turnerbund schließen sich zum Turnverein Crailsheim zusammen. Der Schwäbische Albverein zählt 100 Mitglieder.
 

1899

Das Postamt wird Telefonanstalt. Apotheker Hofrat Blezinger feiert sein 25jähriges Geschäftsjubiläum. Oberamtmann Bosch verabschiedet sich. Die Gasfabrik wird vergrößert. Erstmals wird von der »Wilhelmshöhe« gesprochen. Der Radfahrerverein hält sein 6. Stiftungsfest. Immer wieder aktuell die Frage nach einer neuen Turnhalle. Bürgermeister Leonhard Sachs stirbt, ebenso der Vorsänger der israelitischen Gemeinde, Königsberger. Neuer Stadtschultheiß wird Hugo Sachs. Ausgeschrieben wird der Bau einer neuen Wasserleitung. Gefordert wird die Einrichtung einer Sanitätskolonne, da Crailsheim Kriegslazarettstadt werden könnte.
 

1900

Gebaut wird die neue Wasserleitung, die alten Brunnentröge werden verkauft. Hofrat Blezinger errichtet seine geologische Pyramide. Die Oberamtssparkasse plant den Bau eines eigenen  Gebäudes.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Armin Ziegler