Crailsheim-Zeitgeschichte eine Internetseite von Dr.rer.pol.Armin Ziegler gewünschte Kapitel bitte anklicken
Crailsheim-Zeitgeschichteeine Internetseite von Dr.rer.pol.Armin Zieglergewünschte Kapitel bitte anklicken

ASG                       Albert Schweitzer Gymnasium
(Lehrer und Schul-Chronik  sowie Lebensweg Albert Schweitzers bitte links anklicken
ebenso eine Biographie Dr. Aschers.)

Albert Schweitzer schreibt 1954

Aus dem Brief von Albert Schweitzer an Dr. Ascher vom 11. Mai 1954
aus Lambarene-Gabun:
„In Eile und Müdigkeit schreibe ich Ihnen zu sagen, dass ich gerne meine Zustimmung gebe, dass Ihr Gymnasium meinen Namen führt. Schön ist es, dass diese Namensgebung erfolgen soll, wo die Anstalt endlich Ihr eigenes Heim hat, und ich freue mich darüber, dass es ein Gymnasium ist. Die Schule, in der ich aufwuchs, war das Gymnasium in Mühlhausen im Elsass. Darum ist mir der Name und der Geist, der es zum Ausdruck bringt, so vertraut und lieb.
Möge Ihre bis in Alte Zeit zurückreichende Lehranstalt in unserer bleiben und gedeihen. Mögen die Schüler in ihr viel fürs Leben erhalten und ihr durch ihr ganzes Dasein hindurch ein so dankbares Andenken bewahren wie ich dem Gymnasium in Mühlhausen.
Albert Schweitzer

(Quelle „Vermächtnis und Aufgabe“,
Festschrift zur Weihe des Neubaues Albert Schweitzer Gymnasium Crailsheim 1956.)   

Die offizielle amtlich genehmigte Namensgebung erfolgte erst 1956.

(Es gibt in BW  diese Orte mit Albert Schweitzer-Gymnasien:
Leonberg, Laichingen,Gundelfingen, Gernsbach.
Auskunft über die Programme im Lutherjahr 2017 jeweils dort.



Armin Ziegler

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Armin Ziegler