Crailsheim-Zeitgeschichte eine Internetseite von Dr.rer.pol.Armin Ziegler gewünschte Kapitel bitte anklicken
Crailsheim-Zeitgeschichteeine Internetseite von Dr.rer.pol.Armin Zieglergewünschte Kapitel bitte anklicken

August
Freitag 3. August

- Bekanntmachung des Kgl Kameralamtes-Umgeld-Commissariat:
Bei jedem Verkauf von Wein und Branntwein, wenn das Quantum 1 Eichmaas und mehr beträgt, ist der Unterkäufer des Ortes beizuziehen. Der Schankwirth darf nur jeweils ein Schenkmaas verkaufen.
- Traueranzeige. Posthalter Kleindienst zeigt tiefbetrübt den Tod der Gattin Marie Cathar. Margarete geb. Stock an, die an einem Blutsturz in den Armen der einzigen Tochter Julie und ihrem Gatten, Stadtschultheiß Hager, in Hall im 48. Lebensjahr und 23. Ehejahr verstarb.
- W. Molt teilt mit, dass er das Specerei-, Speditions- und Commissionsgeschäft des verstorbenen Ph.Thäter erworben hat. Er werde das Vertrauen durch sorgfältige, reelle Bedienung  und gewissenhafte Handlungsweise zu würdigen wissen.
- Zur Kirchweih Sonntag und Montag, am 5. und 6. August, laden die Crailsheimer Wirte mit Tanzmusik ein. Beim Lammwirth Linder wird im Sommerkeller neben Harmonie- und Tanzmusik ein Nummernschießen auf 100 Schritt abgehalten. Zum Schluß wird der Keller erleuchtet.
- Leserbrief: Warum bleibt der Fußweg vom Herrensteg gen Altenmünster in so einem verwahrlosten Zustand. Hat die Stadt oder der Mühlenbesitzer die Verbindlichkeit?

Dienstag, 7. August
- Das Oberamt fordert ­- bezogen auf das württ. Finanzgesetz - die Schultheiße auf, ihr Einkommen 48/49 per 1. Juli 1849 binnen 10 Tagen an das Oberamt zu melden. Gleiches gilt für im Gemeindebezirk angestellte Schullehrer, Unterlehrer, Lehrgehülfen, Chirurgen.
- Wegen erfolgter Abänderung der Gemeindeordnung ist in allen Gemeinden bis 10. September eine Erneuerung des ganzen Gemeinderathes vorzunehmen. Die Wählerliste ist unterteilt in Gemeindegenossen und sonstige Württembergische Staatsbürger.
Aufgenommen dürfen nur  die Männer werden, die  schon drei Jahre wegen Besitz oder Gewerbe steuerpflichtig waren. 
Die Wählerlisten müssen einsehbar ausgelegt werden. Die Wahl findet geheim statt.

Freitag, 10. August
- Hiesiges: Nächsten Sonntag haben das Backen: Ruf, Christoph Möbus, Dietrichs’s Wittwe, Wacker, Rosenfeld.    

 

Dienstag, 14. August
- Gold gesucht: Besonders aber württembergische Dukaten. Gegen Silbergeld. S.H.Marr.
- Druckerei Stüber. Angekommen: Gesetz betreffend der Ablösung des Zehnten.
3 Kronen, bei Abnahme von 20 Stück 2 Kronen das Exemplar.
- Pianoforte zum billigen Preis für 18 Gulden mit Kiste, ohne Kiste 15 Gulden, Bauführer Pfäfflin, Gröningen.

Freitag, 17. August
- Landwirtschaftlicher Bezirksverein Crailsheim: Am 24. Findet eine Plenarsitzung statt. Tagesordnung: Aussetzung von Preisen  für verschiedene Zweige der Landwirtschaft. Der Vorstand - Brecht.
- Logis zu vermieten: Zimmermann Brenner hat in der Ansbacher Vorstadt die Logis frei, die bisher Umgelds-Commissär Martz bewohnte. Im Haus ist auch eine Einrichtung zum Mosten. Das SIMRI- Obst kostet 2 Kronen. Dafür empfiehlt sich Zimmermeister Brenner.
- Hiesiges: Am Sonntag predigt Hr.Vikar Bauer.
Das Backen haben: Messerschmid, Schmid, Feldner, Lutz und Rosenfeld.

Dienstag, 21. August
- Kgl. Postamt: Nach neuer Anordnung treffen täglich zwei 3spännige Wägen von Stuttgart hier ein, und zwar der eine über Ellwangen, morgens 9 Uhr und der andere über Hall am Sonntag, Montag, Mittwoch und Freitag und am Dienstag, Donnerstag und Samstag über Gaildorf um 10 Uhr Vormittags.
Die Rückfahrten abends. Bei den Mergentheimer – Wertheimer-Cours ebenso wie bei dem Nürnberger Cours hat es vorläufig sein Verbleiben.
- Es hat sich ein schwarz-weißgescheckter Schafhund verlaufen. Er hört auf den Namen Nero. Rückgabe gegen Belohnung in der Druckerei.
- Von der Porzellan-Malerei in Urach habe ich eine Parthie Pfeifenköpf Loterrie-Loose erhalten. Es sind 9o Gewinne von feinen Porzellain im Werte von 25 bis 3 Gulden per Kopf. Die Ziehung geschieht unter obrigkeitlicher Ausfsicht. Preis für ein Los 15 Kronen.
- Rheumathismus Ableiter – ein Heil- und Präservativmittel auch für viele weitere Anwendungen- so Rückenschmerzen und Harthörigkeit – verfertigt von den Herren W. Mayer und Comp in Breslau – in verschiedenen Stärken hier vorrätig- Stüber.
- Heute Nachmittag sind ca. 30 Mann vom 8. Regiment, welche als Reichstruppen im Krieg gegen Dänemark mitkämpften, in Crailsheim angekommen, um zu übernachten und den anderen Morgen in ihre Heimat im Oberamt Mergentheim und Gerabronn zurückzukehren. Die Mannschaft sah gut und kräftig aus.

Freitag, 24. August
- Schwanenwirth Rex lädt anläßlich der Spitalkirchweihe am Sonntag, den 26. zum Tanz in den Sommerkeller ein.
- Bürgerverein und Harmonia laden gemeinsam zu einem Fest mit Gesang und Musik am Sonntag in den Ritter ein. Es soll damit ein Dank an die abtretenden Stadtrathsmitglieder zum Ausdruck gebracht werden. Eine Sammlung wird für die politischen Flüchtlinge durchgeführt.
- Die Ellwanger Schützengesellschaft führt am Sonntag ein Freihandschießen durch und lädt dazu die Crailsheimer Schützen ein.
- Hiesiges: Am Sonntag 26. Auguste: Frühpredigt um 7 Uhr: Vikar Bauer, Amtspredigt: Decan Speier, Kinderlehre, Diaconus Eckstein.

 

Dienstag, 28. August
Ergebnis der gestrigen Gemeinderathswahl in Reihenfolge der Stimmen:
Bäcker Wacker, Ludwig Faulstich, Michael Rappold, Schuhmacher Wiedamann, Mezger Diller, Tuchmacher Volz, Weber Schäffer,
Schlosser Arold sen, Sailer Meng, Sattler Stephani jun, Kaufmann Wohlfahrt,
Kaufmann Scheef. 
Die Wahl-Commission Faber, Goppelt, Fischötter.
- Geschäftsübernahme: Friedrich Faber teilt mit, dass er das Conditorei- und Specerei-Geschäft von Joh. Christoph Reinhardt jun übernommen hat und verweist auf sein breites Sortiment, u.a. auch von Havana-Zigarren und Rauchtabaken und Käsen.
- Wirtschafts-Eröffnung: Friedrich Schöpp eröffnet im elterlichen Hause eine Schenk- und Gastwirtschaft.
- A Bamberger verweist nach Rückkehr von der Stuttgarter Messe auf seinen dortigen Einkauf feinster Stoffe sowohl  für Herren als auch für Damen.
- Süßer Obstmost im Ehrhardtschen Hause.

Freitag, 31. August 
- Anzeige: Die Feuchtwangener Mooswiesenmesse beginnt Dienstag 2. Oktober und endigt am Freitag, 5. Oktober.
- Rex zum Schwanen verweist auf seine Nachkirchweih am nächsten Sonntag,
- Apotheker Wuchrer sucht jungen Menschen als Knecht ab 1. Oktober.
- Das Gesetz über Jagdwesen in Württemberg ist erschienen. Danach ist jeder Grundbesitzer zur Jagd auf seinem Grund berechtigt – es sei denn, die Gemeinde hat das Jagdrecht übernommen.
 - Das Oberamt gibt bekannt:  Personen, die Ungarn wegen der dortigen revolutionären Umstände nach Österreich verlassen wollen, werden an der Grenze einer strengen Passkontrolle unterzogen. Visa werden während der Umstände nicht ausgestellt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Armin Ziegler