Crailsheim-Zeitgeschichte eine Internetseite von Dr.rer.pol.Armin Ziegler gewünschte Kapitel bitte anklicken
Crailsheim-Zeitgeschichteeine Internetseite von Dr.rer.pol.Armin Zieglergewünschte Kapitel bitte anklicken

Dezember
Dienstag, 4. Dezember

- Anzeige: Bei herannahenden Feiertagen erlaubt sich J.M. Lindner’s Witwe ihr gut assortirtes Gold- und Silberwaren-Lager in Erinnerung zu bringen. Auch hat dieselbe einen ganz neuen ungetragenen blauen Herrenmantel zu verkaufen.
- Auf dem Lande sucht jemand vom Neujahr an den „Nürnberger Correspondenten“ mitzulesen. Auskunft gibt die  Redaktion.
- Bei Stüber eingetroffen: „Gründlich praktische Anweisung für Schreiner, Maler Lakirer“, herausgegeben von Fr. Kettemann, Schreinermeister, 15 Jahre Erfahrung, Verlag Buchhandlung Wilh. Nitzschke, Hall. 48 Kronen.

Freitag, 7. Dezember
- Anzeige: Logis-Veränderung. Ich bin in das von m.sel. Mutter bewohnte Haus zwischen dem Wildemann und Kaufmann Welch  gezogen und empfehle mich als Bürstenmacher und Heckler. Und bemerke, dass alle Sorten Äpfel und Nüsse zum billigen Preis bei mir bezogen werden können.
- Anzeige: Färbermeister Willhelm Müller. Ich habe in dem ehemaligen Tuchmacher Volzschen Haus eine Schön--, Seiden- und Schwarzfärberei sowie Wollen- und Baumwollen-Druckerei eingerichtet.
- Neuer doppelter Schreibpult, lakiert, mit zwei Klappen und Schubladen; ebenso ein 4sitzriger mit Wollezeug gepolsterter Schlitten zu verkaufen. Auskunft in der Redeaktion.

Dienstag, 11. Dezember
- Der Gemeinderath hat gegen 11 säumige Contribuenten, die ihre Steuern, Zinsen, Pachtgelder zu Stadt- und Stiftungspflege nicht leisteten und diese seit 1847/48 und 1848/49 noch schulden, bei denen Executions- und Auspfändungsversuche erfolglos blieben, die Vornahme der Real-Exekution verfügt. Diese erfolgt am 4. Januar, früh 9 Uhr auf dem Rathaus. Interessenten können Ihr Interesse dort zu Protokoll geben.
- Am Mittwoch, 12. Dezember, findet Abends ein großer Liederkranz statt.
Schöne und gut getragene Westen für Lehrlinge aller Klassen sind a 15 Kronen zu haben bei R. Mayer, wohnhaft im Grünbaumwirths Gäßle.
- Haspelsche Buchhandlung in Hall: Für Weihnachten am Lager Vorlagen zum Zeichnen und Schreiben, Spiele für Kinder und Erwachsene; ausgezeichnete belletristische und historische Werke für Erwachsene, zum Theil mit prachtvollen Stahlstichen; Gebet- und Andachtsbücher für Katholiken und Protestanten; ferner Kochbücher in großer Auswahl.
Zugleich empfehlen wir uns zum Ankauf kleinerer und größerer Büchersammlungen für unser 
gegenwärtig 30 000 Bücher umfassendes Antiquariatslager. Wir sind auch zu Tauschgeschäften alt gegen neu bereit.
 - Knochen-Aufkauf. Wir kaufen alle Arten von Knochen aus Küchen, Schlächtereien etc und zahlen je nach Qualität zwischen 24 Kronen und 4 Gulden je Centner. Eugen Kiser, Gaildorf.

Freitag, 14. Dezember
- Schulgeld: Das Oberamt beauftragt die Kirchenkonvente, eine Übersicht über die Zahl der Schüler zu erstellen und anzugeben, in welcher Höhe für die Schüler Schulgeld erhoben wird und wie hoch die Gesamtsumme für das Rechnungsjahr 1848/49 ist. Anzugeben ist auch die Zahl der Kinder unbemittelter Eltern, für die die Kirche die Kosten trägt.
- Schuhmachermeister Johann Weller, wohnhaft bei Metzger Rosenfeld in der Zielgasse, verpflichtet sich fortwährend gutes Frankfurter Wild- und Kalbleder 1. Sorte zu verarbeiten, wodurch er für schöne und gute Arbeit garantieren kann.
- Der Vorstand des Landwirtschaftlichen Vereins, Brecht,  will die früheren Abend-Unterhaltungen wieder aufnehmen und lädt am 18. Dezember im Lamm Abends 5 Uhr zu einem Versuch ein: Themen: Urbarmachung und Bodenbearbeitung.
- Kellner-Lehrling: Ein junger Mensch von braven Eltern, gutem Äußeren und gehörigen Schulkenntnissen kann gegen billiges Lehrgeld beim Lammwirth eine Stelle bekommen.
- Neue Stockfische bei Molt.
- Zur Annahme freundlicher Beiträge für die Weihnachtsfeier in der Kleinkinderschule sind erbötig: Frau Dr. Horlacher, Diac. Eckstein, Lehrerin Johanne Hofmann.
- Tempelhof: Im Blick auf die Festtage ergeht die Bitte, auch unser in Liebe zu gedenken. Im Augenblick sind 48 Kinder, darunter 14 aus dem Oberamt, in der Anstalt, dazu 30 Schulamtszöglinge, die hier lernen. Inspektor Wurm, Hausvater Bleßing.
- Bei Friedrich Stüber erhältlich aus der Verlagsbuchhandlung Wilh. Nitzschke:
Keschnitz,W. Märchenbuch, das erste Büchlein für die Kinderstube, oder: was Mütter und Ammen den Kindern vorsagen und erzählen sollen, 57 Kronen, und
Keschnitz: Kleine Erzählungen, gemüthliche Scherze, Fabeln und Parabeln für kleine brave Kinder, mit 24 sauber colorirten Bildern auf 8 Tafeln, sauber gebunden, 1 Gulden, 36 Kronen.
- Bei Friedrich Stüber angekommen: „Naturhistorisches Bilderbuch - zugleich erster Unterricht im Denken, Sprechen, Schreiben und Lesen - mit fein colorirten Bildern, 36 Kr-.
Auch: „Sympathetischer Hauskalender für das Jahr 1850“, ein Kunst und Wunderbuch, enthaltend die wichtigsten Schriften von  Theoprastus Paracelsus, Albertus Magnus und anderer. 18 Kronen.
   
Dienstag, 17. Dezember
- Amtliche Verfügung: Amtsversammlung am 29.d.M. auf dem Crailsheimer Rathaus: Publikation der Amtspfleg-Rechnung 1848/49; Ausdehnung des Amts- und Gemeinde-Verbands auf sämmtliche Teile des Staatsgebietes.
- Im Wege der Hülfsvollstreckung wird die gesamte Liegenschaft der Schreiner Schmidtschen Ehefrau Elise Frederike Schmidt, dahier, zum gerichtlichen Verkauf ausgesetzt. Versteigerungsverhandlung Samstag, 5. Januar, 9 Uhr, Rathaus.
2stockiges Wohnhaus mit angebauter Scheuer nebst Hofraum, 2 Gemüsegärten
Nr.17 Frohnenberg. Geeignet für Gewerbeeinrichtung.

Freitag, 21. Dezember
- Leitartikel zur Werbung für die Zeitung mit dem Versprechen einer baldigen Formatvergrößerung – sofern die technische Einrichtung es erlaubt – und der Zusage, inhaltlich der Sache und nicht der Person verpflichtet zu sein:
„Rüg‘ Fehler mild, willst Du belehren, Wer tadelnd brüllt kann nur empören.“
- Lammwirth Linder: Am Stephans-Tag findet eine Abendgesellschaft mit vorzüglichen Weinen und Speisen statt. Ich hoffe auch, abends  mit dem Besuch junger Leute beehrt zu werden.

Dienstag, 25. Dezember
- Bei Friedrich Stüber erhältlich: Seiferheld C. Fest-Marsch über das Lied von Franz Abt: „Wenn die Schwalben heimwärts ziehen.“ 18 Kronen.
- Am Christfest predigen: Vormittags Herr Decan Speier; Nachmittags  Herr Rector Leibfarth.

Freitag, 28. Dezember
-
Vermisstes Kind: Am 15. Oktober hat sich Josepha Eichberger, Tochter des Taglöhners Michael Eichberger, von Minderoffingen in Bayern, heimlich aus dem elterlichen Haus entfernt und ist nicht zurückgekehrt. Möglicherweise hat sie sich in württembergisches Gebiet begeben. Nachforschungen sind hier angeordnet.
Personalbeschreibung: Alter 9 Jahre, Haare: blond, Stirne: hoch, Augen: blau. Körperbau schwach.
- Zu einer Besprechung der Ergebnisse des Landtags werden die Wähler des Oberamts Crailsheim am Sonntag, den 30. Dezember, 2 Uhr, in den Falken eingeladen,
O.J. Rath Sattler, Abgeordneter.
- Punsch u. Punschessenz- zum letzten Tag des Jahres empfehle ich alle Sorten feine süße Weine – und von Abends an Punsch und Glühweine in und außer dem Hause.
Lammwirth Lindner

- Anzeige: Abonnements-Einladung auf das schon hundert Jahre erscheinende Heilbronner Tagblatt.
Tägliches Erscheinen außer Montags. 3 mal wöchentlich eine belletristische Beilage. Halbjährig einschl. Postaufschlag 1 Gulden 55 Kronen. Bestellungen in allen Postämtern.


 


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Armin Ziegler