Crailsheim-Zeitgeschichte eine Internetseite von Dr.rer.pol.Armin Ziegler gewünschte Kapitel bitte anklicken
Crailsheim-Zeitgeschichteeine Internetseite von Dr.rer.pol.Armin Zieglergewünschte Kapitel bitte anklicken

Geschichte II

Zeittafel zur Geschichte  Crailsheims 1938 - 1992
(aus Werner Martin Dienel: Crailsheim Alt-fränkische Stadt an der Jagst, Kirchberg 2013;
Band II,S. 37)


1938 Bildung des Landkreises Crailsheim aus den Oberämtern Gerabronn und Crailsheim; Kreisstadt Crailsheim.

1939 Die Stadt hat   8563 Einwohner. (Ohne Militär und Arbeitsdienst)

1940/42  Aufblühen des Wirtschaftslebens nach Einrichtung des Militärflugplatzes im Zuge der Aufrüstung (mit Garnison bis zu 5000 Mann während des Krieges).

Crailsheim im Krieg   siehe gesonderte Webseite „www.crailsheim-april1945.de“

1945 Schwere Luftangriffe, Zerstörung der historischen Innenstadt durch Großbrände. Nach der „Schlacht um Crailsheim" Einnahme der Stadt durch amerikanische Truppen. (140 Zivilpersonen, 68 Soldaten gefallen, 1526 Gebäude total zerstört oder beschädigt.)

1947 Städtefreundschaft mit der amerikanischen Stadt Worthington (Theodors Cashel, 1987 Ehrenbürgerin der Stadt Crailsheim). Allmählicher Beginn des Wiederaufbaus der Stadt und Neuansiedlung von Industriebetrieben.

1948/49 Eintreffen der Hilfssendungen aus Worthington. (Siehe Kapitel über Worthington)
Armin Ziegler studiert ein Jahr am Worthington Junior College und schreibt für den Worthington Daily Globe.

1956 Beginn des staatlich anerkannten jährlichen Schüleraustauschprogramm zwischen Crailsheim und Worthington.

1962 Belegung der neu errichteten Truppenunterkünfte durch Einheiten der US-Armee.

1962
Städtefreundschaft mit Pamiers (Frankreich).

1967 Crailsheim wird Bundesausbauort.

1968 Die Stadtverwaltung  gibt ein eigenes „Crailsheimer Stadtblatt" als Mitteilungsblatt heraus.

1971 Beginn der Gemeindereform (Eingemeindung von Tiefenbach und Onolzheim; 1972 Roßfeld und Jagstheim; 1973 Westgartshausen; 1975 Goldbach und Triensbach, Beuerlbach von Satteldorf abgezweigt.)

1972 Crailsheim wird Große Kreisstadt.
BM Hellmut Zundel wird Oberbürgermeister.

1979 Rathausturm erhält Dach und Kuppel, symbolisch für das Ende des Wiederaufbaus des Stadtkerns. - Eröffnung der Autobahnstrecke Heilbronn-Nürnberg mit Anschluß Crailsheim.

1988 Weiterer Ausbau der Stadt und der Teilorte (u. a. Amtshaus, Tiefgarage, Fußgängerzonen, Feuerwehrgeräthaus Jagstheim und Onolzheim, Erweiterungen der Schulen, Dorfentwicklung, Weiterbau Pamiersring.).

1989 Jubiläumsfeiern „700 Jahre Stadt Crailsheim".

1992/93 Schließung der „Mc Kee-Barracks" und Abzug der amerikanischen Truppen aus Crailsheim.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Armin Ziegler